Wegekreuze in der Eifel

Wanderungen: Kleinlangenfeld

Wanderer, kommst du aus Prüm über die alte B 51 per Auto oder per pedes bis nach Olzheim und zweigst dann rechts ab, so gelangst du nach etwa 2 km auf die Höhe eines Berges und erblickst verträumt am Berghang liegend den Ort Kleinlangenfeld.

Kleinlangenfeld

Station 1

Mitten im Ort steht die alte Donatuskapelle , an der wir unsere Wanderung beginnen wollen. An eine Wand der Kapelle angelehnt befindet sich ein altes Steinkreuz in Barockform. Es steht auf einem breiten Schaftfuß, auf dem das IHS-Zeichen und darunter die drei Nägel zu sehen sind. Das Kapitell ist reich mit Barockornamenten versehen und trägt die Jahreszahl 1727. Das Kreuz schließt mit einer Kreuzigungsgruppe ab. 1733 wurde in Kleinlangenfeld Mission abgehalten und dem Kreuz eine weitere Inschrift:

»CRUXS MISSIONIS 1733«
hinzugefügt. Seit dieser Zeit gilt dieses Wegekreuz als Missionskreuz. Im 2. Weltkrieg wurde es durch Splitter stark beschädigt, aber vor wenigen Jahren völlig restauriert. Der ursprüngliche Standort befand sich einige Meter vor der Kapelle.

 

nächste Station →